Flusskreuzfahrten in Europa

Boom auf Europas Flüssen! Vor Fall der 1,5 Millionen Passagier-Hürde

T.A.I. 24 TOP News

Flusskreuzfahrten führen medial gegenüber den Hochseekreuzfahrten eher ein Schattendasein. Zu Unrecht. So hat sich die Kapazität von Flusskreuzfahrten in Europa in einem Zeitraum von ungefähr 12 Jahren verdoppelt. Aktuell sind 352 Flusskreuzfahrtschiffe auf Europas Binnenwasserstraßen unterwegs. Geschätzt wird von den Gästen im Besonderen die einfache und bequeme Art des Reisens als Alternative zu den früher üblichen Busreisen.

Donau an der Spitze

Das Passagieraufkommen auf westeuropäischen Flüssen erreichte 2017 rund 1,42 Mio. Passagiere, ein Plus von 4,9 Prozent bzw. ein Weltmarktanteil von rund 40 Prozent. Am beliebtesten sind Flusskreuzfahrten entlang von Donau (rund 38 Prozent des Aufkommens) gefolgt vom Rhein und seinen Nebenflüssen (31,5 Prozent).

Die Top-Quellmäkkte

Übersee-Gäste stellen nahezu die Hälfte aller Reisenden auf Europas Flüssen dar: aus Nordamerika (USA/Kanada) stammen knapp zwei Fünftel, aus Australien und Neuseeland rund 7,5 Prozent. Stärkster europäischer Quellmarkt ist Deutschland mit einem starken Viertel des Aufkommens, gefolgt von UK und Frankreich. Die Schweiz und Österreich belegen die Plätze 6 und 7. Zusammen bringen sie es auf rund ein Zehntel des deutschen Volumens.

Big-Bang 1992

Die Tourismusart der „Flusskreuzfahrten“ existiert seit den 1960er Jahren, als die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG (kurz KD) mit Kreuzfahrten auf dem Rhein und russische Anbieter auf Wolga, Dnjepr & Co Reisen anzubieten begannen. War die Entwicklung anfänglich eher gemächlich, setzte mit Öffnung des Main-Donau-Kanals 1992 ein regelrechter Boom ein. Waren damals rund 50 Flusskreuzfahrtschiffe in Europa unterwegs, sind es heute nahezu siebenmal so viel.

2016 erreichte die Kapazität 321 Schiffe mit durchschnittlich 142 Betten in Doppelkabinen, 2017 kamen 17 neue Schiffe hinzu und 2018 wuchs das Angebot um 14 Neubauten mit einer Gesamtkapazität von 1.729 Betten.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 17. Oktober 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben