LEITNER ropeways

Komfort, HighTech & Design als Erfolgsfaktoren für die Zukunft am Berg

Print-Ausgabe 20. April 2018

LEITNER ropeways setzt dabei auf Produkte wie Premium Chair, DirectDrive, LeitControl sowie auf Design von Pininfarina – Bergbahnen AG Kitzbühel als strategischer Partner.

Als kurz vor Weihnachten nach nur 16 Wochen Bauzeit im Skigebiet Kitzbühel die neue 8er Sesselbahn „Jufen“ eröffnet wurde, stellte dies nicht nur einen weiteren wichtigen Investitionsschritt der Region dar, sondern markierte gleichzeitig auch das Jubiläum einer langjährigen Zusammenarbeit: jener von LEITNER ropeways mit der Bergbahn AG Kitzbühel. Die beiden haben mit der neuen „Jufen“-Bahn die bereits 15. gemeinsame Anlage seit 2004 realisiert, wobei dem Anlass entsprechend als LEITNER-Weltneuheit das neueste Stationsdesign von Pininfarina enthüllt wurde.

Für LEITNER ropeways – das Unternehmen feiert heuer sein 130-jähriges Firmenjubiläum – kommt bei den Kitzbüheler Anlagen noch ein besonderer Aspekt hinzu: das Unternehmen fungiert seit 2012/13 als einer der Top-Sponsor-Partner des Ski-Weltcup Klassikers auf der Streif und dem Ganslernhang, der seither den Zusatz „Hahnenkamm Races transported by LEITNER ropeways“ führt.

Das Hahnenkammrennen bietet für LEITNER „eine hervorragende Plattform, um sich in exklusivem Umfeld bei Kunden aus aller Welt als Hersteller von Premium Produkten zu positionieren“, betont Martin Leitner, Vizepräsident der Unternehmensgruppe. Das internationale Klientel erlebt dabei nicht nur Hahnenkamm-Rennatmosphäre aus nächster Nähe, sondern hat auch Gelegenheit, gemeinsam mit dem LEITNER-Team, das Skigebiet Kitzbühel und dessen Anlagen zu erkunden.

Im Mittelpunkt stand heuer logischer Weise die neue „Jufen“-Bahn, „ein Produkt der Extraklasse“, wie Martin Leitner schwärmt. Die 8er Sesselbahn (Investitionssumme rund 7,2 Mio. Euro) spielt technisch alle Stückeln und ist mit dem LEITNER Premium Chair mit Echtleder ausgestattet.

Leitner: „Die gemeinsame Vision ist das verbindende Element: Die Bergbahn AG Kitzbühel bietet ihren Kunden modernstes Wintervergnügen – ein Anspruch, den LEITNER ropeways mit seinen Premium-Produkten für Wintersportlerinnen und Wintersportler ebenso verlässlich erfüllt.“

Für LEITNER ropeways geht der Trend eindeutig in Richtung mehr Komfort für den Fahrgast: das Ein- und Aussteigen sollte möglichst stressfrei sowie die Fahrt für den Gast ein positives Erlebnis mit hohem Sitzkomfort sein.

An Bedeutung gewinnt darüber hinaus auch das Design der Anlagen – egal ob Fahrzeuge oder Stationen. Auch diesbezüglich hat LEITNER ropeways viel investiert und in Zusammenarbeit mit der italienischen Designschmiede Pininfarina „eine völlig neue Kultur von ästhetisch einzigartigen Produkten in der Branche etabliert“, wie Martin Leitner unterstreicht.

Entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg von Bergbahnunternehmen ist aber weniger das Design, sondern vielmehr die Technik. Hier hat LEITNER ropeways die Zukunft bereits eingeleitet und zwar mit der inhouse entwickelten Seilbahnsteuerung LeitControl. Martin Leitner: „Wir haben mit LeitControl eine Technologie konzipiert, die aktuellen und kommenden Bedürfnissen in jeder Hinsicht gerecht wird.“

Leitner spricht bei dem innovativen System vom „iPhone“ der Seilbahnsteuerungen: „Es begeistert mit seinem anwendungsorientierten Bedienkonzept, der intuitiven Benutzeroberfläche und der enormen Flexibilität dank mobiler Endgeräte.“ Dadurch können sämtliche Anlagen eines Skigebiets zentral an einem Monitor beziehungsweise mobil überwacht und durch die LEITNER Visualisierung auf einen Blick dargestellt werden.

Wie sieht es mit den nächsten Innovationen aus? Dazu will sich Martin Leitner verständlicher Weise noch nicht äußern, nur so viel: „Fest steht: Auch hier wird es in Zukunft weitere Entwicklungen geben. Denn Stillstand zählte noch nie zum Wortschatz von LEITNER ropeways.“ 

Kurzportrait LEITNER ropeways

Gegründet wurde LEITNER im Jahr 1888 als Unternehmen für die Konstruktion von Landmaschinen, Materialseilbahnen, Wasserturbinen und Sägewerken. Heute zählt LEITNER ropeways zu den größten Seilbahnherstellern der Welt. Unverändert in der 130-jährigen Firmengeschichte sind die zentralen Werte geblieben: der kompromisslose Fokus auf technologische Innovationen und der Sinn für optisch attraktive und zugleich funktionelle Produkte.

Besonders betont wird von LEITNER ropeways „die konsequente Förderung der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit“. Diese brachte „immer wieder technische Neuerungen hervor, die heute als Maßstab für die gesamte Branche gelten und bis dato unerreicht sind.“ Ein Beispiel dafür ist der LEITNER DirectDrive, das weltweit einzigartige Antriebssystem ohne Getriebe. LEITNER ropeways spricht von „unschlagbaren Topwerten in Kostenersparnis, Geräuscharmut und Nachhaltigkeit.“

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 20. April 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben