Meistgebuchte Flugpauschalreiseziele 2017

Top-Stars in Österreichs Outgoing: Hurghada, Mallorca und Kreta

T.A.I. 24 TOP News

Zu einer Wachablöse kam es 2017 unter den meistgebuchten Flugpauschalreise-Destinationen: stand in den vorangegangenen zwei Jahren Palma de Mallorca an der Spitze, setzte sich im Vorjahr Hurghada mit einem Buchungszugewinn von 59,02 Prozent an die Front.

Das geht aus der soeben erfolgten Auswertung des (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) hervor, der auf den Daten der Amadeus-Tochter Traveltainment basiert und die Buchungen in Österreichs Reisebüros (rund 75 bis 80 Prozent des Gesamtvolumens) sowie der österreichischen Online-Portale erfasst.

Hurghada lag bereits 2015 und 2016 (trotz großer Rückgänge in beiden Jahren) bei den Portalen in Front. Im Reisebürovertrieb rangierte die Top-Destination am Roten Meer auf Rang drei (2015) und zwei (2016). Heuer reichte es dank der großen Zugewinne (bei den Portalen 47,8 Prozent) in beiden Vertriebswegen für Platz 1.

Palma de Mallorca hat als Flugpauschalreise-Ziel unter den gestutzten von NIK und Airberlin gelitten (-10,45 Prozent bei den Reisebüros, -7,3 Prozent bei den Portalen). Bei letzteren rutschte Mallorca sogar auf Rang 3 hinter der ebenfalls boomenden Rote Meer-Destination Marsa Alam (plus 91,18 Prozent) ab. Im Reisebürovertrieb reichte es trotz Zugewinn um 117,26 Prozent für Marsa Alam nur für Platz 8.

Nummer 3 bei den Reisebüros war 2017 Kreta – Heraklion, nach Platz 7 in 2015 (damals -12,15 Prozent) und Rang 6 in 2016 (damals -5,9 Prozent). 2017 legte der Hauptflughafen von Griechenlands größter Insel um 4,95 Prozent zu.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 08. Jänner 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben