Buchungstrends Jänner 2019

Low Cost-Boom in Wien bringt Rückenwind für Portal-Buchungen

Print-Ausgabe 8. Februar 2019

Das Buchungs-Pendel im Flugpauschalreisebereich schlug auch im Jänner 2019 kräftig in Richtung online aus – „Omnichannel Readiness“ wird immer wichtiger

Der ÖRV (Österreichischer ReiseVerband) lässt aktuell von Google und dem Marktforschungsinstitut MindTake eine Studie zum Thema „Omnichannel Readiness“ von Österreichs Reisebranche (Veranstalter und Retailer) erstellten (siehe auch Artikel hier). Das Thema ist aktueller denn je zuvor, denn seit eineinhalb Jahren schlägt das Buchungspendel bei den Flugpauschalreisen deutlich in Richtung Online-Buchungen aus, wie der auf Basis der Traveltainment-Daten erstellte TAIPURA (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) deutlich darlegt. Die aktuellen Ergebnisse vom Jänner 2019 unterstreichen dies.

Der Vergleich der Top 5 im Jänner gebuchten Flugpauschalreisedestinationen mit den Basiswerten von Jänner 2014 (=100) veranschaulicht dies deutlich: Bis auf Antalya, das online im Jänner 2019 noch unter dem Buchungsvolumen von vor fünf Jahren lag, haben sich drei der vier übrigen Top 5-Ziele mehr als verdoppelt. PMI liegt online erstmals wieder über dem Niveau von Jänner 2014. Anders bei den stationären Buchungen: Alle liegen – trotz deutlicher Zuwächse nach den herben Einbrüchen 2016 –, deutlich unterhalb der Buchungsvolumina von 2014.

Jene Reiseanbieter, die beim „Omnichannel Readiness Index“ mit Sicherheit gut abschneiden werden (Eurotours/Hofer-Reisen, TUI, Restplatzbörse, Ruefa, REWE Austria Touristik und Thomas Cook), profitieren von diesem Trend. Dieses Sextett gehört zur Top-Liga der erfolgreichsten Travel-Domains Österreichs, mit monatlichen Visits im Jänner 2019 von 145.000 (neckerman-reisen.at) bis 1,09 Millionen (hofer-reisen.at).

Im Jänner 2019 waren bei den Online-Portalen alle Top 15 Flugpauschalreisedestinationen im Plus, im stationären Vertrieb lediglich vier. Bis auf zwei Destinationen (Burgas und Lamezia Terme bei den Reisebüros, Malé und Punta Cana bei den Portalen) handelte es sich da wie dort um dieselben Ziele. Ein guter Teil des Pendel-Ausschlags in Richtung Online-Buchungen ist – wie auf Seite 3 erwähnt – durch das intensive Flugangebot der neuen Low Cost-Anbieter ab Wien begründet.

Der TAIPURA basiert auf den Daten von Traveltainment Market Analytics und weist Monat für Monat die 15 meistgebuchten Flugpauschalreise-Ziele aus, die über österreichische Online-Portale und Reisebüros gebucht werden. Gezählt werden ausschließlich TOMA-Buchungen (Pauschal- und Last Minute Reisen) für Veranstalter-Angebote in stationären Reisebüros, die mit Amadeus arbeiten. Ebenso werden die Buchungen auf österreichischen Internet-Portalen erhoben, die über IBEs (Internet-Booking-Engine) von Traveltainment laufen. Die Auswertung gilt als repräsentativ für das Segment Veranstalter-Reisen. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 08. Februar 2019

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben