Griechenland Chef-Tipps

TUI Österreich CEO Lisa Weddig
und das magisch schwebende Boot

Print-Ausgabe 5. Mai 2017

Um Insider-Tipps von Österreichs Reise-Chefs geht es in den drei T.A.I. Griechenland-Specials in dieser und den kommenden beiden Ausgaben

Griechenland ist heuer der Superstar unter den Flugpauschalreisezielen der ÖsterreicherInnen – doch Griechenland ist bekanntlich nicht Griechenland. T.A.I. hat deshalb Chefs von Österreichs Reiseveranstaltern um Insider-Tipps ersucht. Den Anfang macht Lisa Weddig, Geschäftsführerin der TUI Österreich, für die Ionischen Inseln und den West- bzw. Südwest-Peloponnes.

Auf Korfu ist für Lisa Weddig ein Besuch des Achilleion, des damaligen Ferienpalast von Kaiserin Sisi, „ein absolutes Muss: Hier fühlt man sich in die Kaiserzeit zurückversetzt und genießt einen tollen Ausblick auf die Stadt.“ Nach einem Bummel durch die Altstadt von Korfu Stadt bietet sich für sie eine Kaffeepause am Liston an: „Das ist die bekannte Arkadenstraße, in der man ein nettes Lokal neben dem anderen findet.“ Top-Seller bei TUI Österreich ist übrigens das Grecotel Daphnila Beach. „Außerdem haben wir zwei TUI SENSIMAR Hotels speziell für Paare auf Korfu.“

Lieblingsort von Lisa Weddig auf Zakynthos ist Vassilikos: „Ich mag die naturbelassenen Strände dort sehr.“ Dort liegt übrigens auch das aktuell bestgebuchte Hotel bei TUI, das Aparthotel Koukis Beach. Ein Tipp von Lisa Weddig ist auch die Schiffbruch-Bay: „In natura ist der Blick von der Aussichtsplattform nach unten wirklich atemberaubend – ein Ausflug dorthin zahlt sich definitiv aus!“ Neu gibt es im Sommer 2017 auf Zakynthos übrigens das Adults-only TUI SENSIMAR Caravel in Planos.

Als „richtig idyllisch“ empfindet Lisa Weddig die Insel Kefalonia. Das hat nicht nur mit den Stränden zu tun („einfach herrlich“), sondern auch mit Ausflugsmöglichkeiten, wie zur Melissani Höhle in der Nähe von Sami: „Hier projiziert das einfallende Tageslicht tolle Farbenspiele auf dem glasklaren Wasser. Das Ruderboot, das uns auf unserer Tour durch die Höhle brachte, schien fast magisch zu schweben. Ein tolles Erlebnis!“ Auch auf Kefalonia gibt es heuer übrigens ein neues SENSIMAR, das TUI SENSIMAR Tesoro Blu Resort & Spa. Top-Seller ist das 4-Sterne Hotel Mediterranee.

Auf Lefkas empfiehlt Weddig „unbedingt einen Sundowner in der Copla Beach Bar am Strand von Kathisma. Super Atmosphäre, gute Musik und wer sich abkühlen will, springt einfach direkt in der Beach Bar ins Pool.“ Top-Seller auf Lefkas ist das 5-Sterne Lichnos Beach, sehr beliebt bei den TUI Gästen ist das 3-Sterne Avra Beach in Nidri: „Hier hat man vom Strand aus einen schönen Blick übers Meer auf die Inseln Skorpios und Madouri.“


Ein Ausflug in das antike Olympia ist das „absolute Muss“ in der Region Westpeloponnes: „Bei den Ausgrabungsstätten erfährt man viel über die Ursprünge der olympischen Spiele, die hier über 1.000 Jahre lang alle vier Jahre abgehalten wurden“, so Lisa Weddig, die als Anlage den ROBINSON Club Kyllini Beach besonders schätzt (heuer in neuem Glanz). Ein Stück weiter südlich findet man den Top-Seller von TUI in der Region, das best FAMILY Grecotel Olympia Oasis.

Bleibt noch der Südpeloponnes. Dort ist für Lisa Weddig die Fahrt mit der Zahnradbahn von Diakofto ins Bergdorf Kalavryta ein Highlight: „Teilweise ganz knapp an Felsen vorbei fährt man durch die Vouraikos Schlucht, durch Tunnel und über Brücken, vorbei an kleinen Wasserfällen – fast ein bisschen romantisch.“ Die Gegend ist übrigens auch für Golfer sehr attraktiv, wobei das „The Westin Resort Costa Navarino“ auch von Familien sehr geschätzt wird. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 05. Mai 2017

Ähnliche Artikel

TUI Österreich

USA-Offensive geht voll auf! Wachstum heuer bei 30 Prozent

19. Mai 2017 | Reisebüros & Veranstalter

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben