FTI

Kulinarik, Nachtleben und
Ursprünglichkeit in der Türkei

Print-Ausgabe 11. Jänner 2018

FTI präsentiert ab sofort in einer bundesweiten Anzeigenkampagne ausgewählte Reisen, die einen attraktiven Frühbucherrabatt von bis zu 50 Prozent bieten, unter anderem für die Sonnenziele Ägypten, Türkei, Kalabrien, Malta, Kos sowie die Vereinigten Arabischen Emirate.

Neuer FTI Magalog zu Bodrum

Bodrum in der Türkei offeriert Jetset, Yachten, Flaniermeilen, Beachclubs und schicke Bars an der Küste, aber auch viel Kultur und Natur im Hinterland. Für optimale Erreichbarkeit ist gesorgt: Von 1. 7. bis 2. 9. 2018 fliegt Tailwind im exklusiven Auftrag von FTI immer sonntags von Wien nach Bodrum.

Bodrum – die weiße Stadt

Bodrum bietet für jeden etwas – ob Einkaufen in den Gassen der Altstadt oder typisch Türkisch essen in einem der vielen Fischlokale, der Besuch eines Beachclubs oder Entspannen am Strand. Die Stadt punktet mit weiß getünchten Häusern, einem noblen Yachthafen, dem Johanniterkastell St. Peter und einer Vielzahl an Bars.

Die Halbinsel Bodrum hat jedoch viel mehr zu bieten. Kennenlernen lässt sie sich auf die verschiedensten Arten, z. B. mit der Bootstagestour, oder per Mietwagen. Zu erkunden gibt es beschauliche Dörfer, Sandstrände, versteckte Buchten und jede Menge historische Zeugen der ägäischen Kultur. An der südlichen Küste z. B. sind Gümbet, Bitez, Ortakent-Yahsi, Bagla oder Akyarlar sehenswert. Bitez und Akyarlar gelten als Top-Surfspots, und für kleine Wanderungen eignen sich die Mandarinengärten von Ortakent und Bitez. Im Westen der Halbinsel Bodrum bietet sich Besuchern nicht nur ein toller Blick auf die griechische Inselwelt sondern auch eine Vielzahl an Möglichkeiten für Wassersport und Badefreuden.

Unsere Rundreisen – zusammengestellt von Kennern und Liebhabern Bodrums – laden dazu ein, die schönsten Ecken der Halbinsel entspannt zu besuchen und das eine oder andere Geheimnis zu entdecken. Und ganz bestimmt die Liebe zu Bodrum.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 11. Jänner 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben