dta Touristik

dta-Artur startet kräftig durch! Premiere für COCOS the Club

Print-Ausgabe 18. Dezember 2015

Als Sena Uzgören (l., damals noch im Hintergrund) gemeinsam mit Affan Kay (r.) vor zwei Jahren seinen neuen Veranstalter aus der Taufe hob (vorerst Detur Austria, heute dta Touristik), war klar, dass bald ein exklusives Club-Konzept nachgeschoben werden sollte. Doch die Suche nach einer geeigneten Anlage erwies sich schwieriger, als gedacht. Eine davon, COCOS the Club in Bodrum, schien den Plänen von Uzgören wie auf den Leib geschnitten, doch die intensive Bindung an den italienischen Veranstalter Going.it (er gehört zur MSC Group) stand dem vorerst entgegen. Ab 2016 ist dies anders: COCOS the Club wird das neue exklusive Club-Produkt der dta Touristik und ihrem Maskottchen Artur. Bereits 2017 soll eine zweite COCOS-Anlage hinzukommen (im Gespräch ist Kos).

Bewährter Partner vor Ort

Die Voraussetzungen für einen gelungenen Start sind gut, denn als Hotelbetreiber fungiert mit Akin Yilmaz (ehemals Joy Hotels) ein langjähriger Geschäftspartner, der bereits zu Delphin- und TUI-Zeiten eng mit Sena Uzgören kooperierte. Zusammen haben beide unter anderem das seinerzeit extrem erfolgreiche Blue Collection-Produkt von Gulet aufgebaut.

Vor zwei Jahren war Yilmaz (nach der Joy-Bauchlandung 2010) bereit für einen Neuanfang, wobei COCOS the Club in der Yahşi-Bucht die erste Anlage war. Es handelt sich um ein vor ca. 15 Jahren errichtetes Resort mit 167 Zimmern in fünf Kategorien (viele davon Familienzimmer mit 45m², plus Superior Familienzimmer mit 50m² in zwei Räumen), das nach einer umfangreichen Renovierung unter dem nunmehrigen Namen vermarktet wird.

Starker Österreich-Bezug

Für die dta Touristik wurde von COCOS the Club ein eigenes F&B- und Entertainment-Konzept entwickelt. Der kulinarische Österreich-Bezug (es wird aber auch italienische, niederländische und belgische Gäste geben) ist durch die mitternächtliche Gulaschsuppe sowie dreimal pro Woche Palatschinken-Service gegeben. Sport und Unterhaltung (Open Air-Kino, zweimal pro Woche Shows) werden mit österreichischen Partnern angeboten, es gibt einen COCOS-Kinder- und Teenager-Club sowie großzügige Wellness-Einrichtungen. Am Strand stehen auf Wunsch eigene Cabanas zur Verfügung. Uzgören: „Akin Yilmaz ist die Garantie, das alles perfekt wird“.
 
Mit Flugpartner NIKI hat die dta Touristik einen Vollcharter zur Primetime aufgelegt (ab 14. Mai jeden Samstag ab Wien um 11:00 Uhr, zurück geht’s um 15:30 Uhr). Ergänzend dazu kommt ab 29. Juni bis Anfang September ein Flug von Austrian myHoliday. Die ab-Preise beginnen im COCOS the Club für eine Woche All Inclusive bei 599 Euro (Hochsaison ab 899 Euro), die Kinder-Pauschale startet bei 299 Euro. Um 28 Euro pro Erwachsenem gibt’s ein AI-Plus Paket (tägliche Minibar-Auffüllung etc.).

Die weiteren dta-Neuerungen

COCOS the Club ist die mit Abstand wichtigste Produkt-Neuerung bei der dta Touristik, aber nicht die einzige. Mit Spanien (Mallorca und Ibiza) gibt es ein neues Land (neben Türkei, Ägypten und Griechenland), mit Bodrum, den beiden Balearen-Inseln sowie den vier Griechen Kos, Rhodos, Korfu und Mykonos sieben neue Destinationen. Lediglich Antalya, Hurghada und Kreta waren auch heuer im Portfolio, das 2016 auf 151 Hotels (plus eine Blaue Reise) anwächst. 90 Prozent der Anlagen sind im 4- und 5-Sterne Segment, 70 Prozent All Inclusive (in der Türkei und Ägypten 100 Prozent).

Die beliebten Family Clubs der dta Touristik finden sich 2016 neben Antalya und Kreta neu auch auf Kos, Rhodos und Mallorca (Kinderpauschale ab 199 Euro, bis 25 Prozent Frühbucher-Ermäßigung). In Summe stehen derzeit 137 Abflüge im System (98 davon mit NIKI und 28 mit SunExpress), jene mit Austrian (vorerst elf) werden in den kommenden Wochen noch deutlich erhöht. Affan Kay: „Der Aufbau weiterer Pooling-Strecken geht weiter, es wird eine intensive Zusammenarbeit mit Austrian geben.“

Neue Technik im Hintergrund

Neu bei der dta Touristik sind auch das bereits für den Winter aktive Veranstaltersystem daVinci in Kombination mit dem OTDS-Player (beides von Bewotec), womit laut Affan Kay „immer eine höchstmögliche Datenqualität garantiert ist.“ Die neue Technik habe „für uns neue Welten geöffnet“, wodurch es auch möglich wurde, dass das Programm „laufend um neue Anlagen und Destinationen“ erweitert werden kann. Deshalb sei auch der dta-Katalog für den Sommer 2016 „nur ein erster Auszug, Einkauf und Verkauf gehen weiter.“ Für die eine oder andere dta-Überraschung in den kommenden Monaten ist also gesorgt.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 21. Dezember 2015

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben