KIWI Tours

„Down under“-Spezialist will mehr von Österreichs Reisekuchen

Print-Ausgabe 10. Februar 2017

Durch die Kooperation mit Thomas Cook Austria im Markt bereits präsent, will Kiwi Tours mit einem eigenen Außendienst-Betreuer künftig noch mehr punkten

Stärker in Österreich Fuß fassen mächte der Münchner Australien & Neuseeland-Spezialist Kiwi Tours, der heuer erstmals auf der Ferienmesse Wien mit einem eigenen Ausstellungsstand vertreten war. Geplant ist ein eigener Außendienst-Betreuer für Ostösterreich (der Westen wird vom süddeutschen Raum aus betreut) sowie ein eigenes Büro, wie Kiwi Tours-Chef Christoph Breuer T.A.I. gegenüber erwähnte.
 
Breuer hatte Anfang 2016 den Veranstalter von den beiden Firmengründern Günter Wrede und Siegfried Müller gekauft. Seither werden auch neue Akzente gesetzt, wie „Kiwi aktiv“ (Wandern, Radfahren, Paddeln etc. werden in die Programme integriert) oder „Kiwi premium“ (hochwertige Hotels, Flug in Business Class, und viele mehr).

„Es besteht ein Trend zu mehr Individualität“, sagt Christoph Breuer, was sich nicht zuletzt bei der steigenden Nachfrage nach Mietwagen-Rundreisen widerspiegelt. Alle Rundreisen von Kiwi sind deutschsprachig geführt. Neben Katalog-Kunden und Zubuchern wickelt Kiwi auch Sondergruppen für Reisebüros und Leserreisen ab.

Kontakt mit dem Markt Österreich hat Kiwi durch die Kooperation mit Thomas Cook Austria. An rund 800 Agenturen wurde vor Weihnachten je ein Exemplar vom neuen Kiwi-Katalog 2017/2018 (gültig ab April) ausgeliefert. „Über 20 Prozent der Reisebüros haben dann von uns mehr Kataloge angefordert“, freut sich Kiwi Tours-Chef Breuer über das rege Interesse.

Buchbar sind die Kiwi-Angebote nicht über die Systeme, „da wir komplett individuell sind“, wie Breuer betont. Zu den Stärken von Kiwi zählen laut Breuer, dass der Flug immer im Produkt inkludiert ist, die hohe Flexibilität (insbesondere für Vor- und Nachprogramme), die 30-jährige Erfahrung in Australien und Neuseeland („Wir haben entsprechende Experten als Partner vor Ort, die kennen jeden Stein“), sowie die hohe Qualität mit einer sehr niedrigen Reklamationsquote. Breuer: „Wir sind nicht die günstigsten, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.“

Reisebüros erhalten 10 Prozent Provision ab der ersten Buchung, Staffelprovision gibt es allerdings keine. Mehr Informationen unter www.kiwitours.com

Kurzportrait Christoph Breuer & Kiwi Tours

Christoph Breuer ist ein versierter Touristiker, der in seiner bisherigen Karriere in leitenden Funktionen beim Sportreiseveranstalter Vietentours sowie bei VIP Sportstravel tätig war. Breuer entwickelte dabei u.a. weltweite Individual- und Gruppenreiseangebote zu Großereignissen wie Olympische Spiele oder Fußball-WM.
Kiwi Tours (20 MitarbeiterInnen) wurde 1987 gegründet und bietet hochwertige und erlebnisreiche Rundreisen auf allen fünf Kontinenten (89 Prozent davon in Australien und Neuseeland). Die Palette reicht von kombinierten Flug-Busreisen über Sonderzug- und Flusstouren bis hin zu Kreuzfahrten und Mietwagen-Rundreisen.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. Februar 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben