Incoming-Markt Israel

„#discoveraustria“ zu Gast bei der High-Tech Wachstumsrakete

Print-Ausgabe 14. Dezember 2018

Das Gästeaufkommen aus Israel verbucht seit Jahren dynamische Zuwächse – bei einem B2B-Workshop in Tel Aviv wurden die Weichen für eine Fortsetzung gestellt

Israel gilt als attraktiver In­coming-­Markt für Österreich: In den zurückliegenden sechs Jahren verdoppelten sich die jährlichen Ankünfte auf 174.000 und die Nächtigungen auf 623.000. Heuer gab es in den ersten neun Monaten ein weiteres Übernachtungs-Plus von 9,2 Prozent. Israel rangiert damit in der Nächtigungsstatistik vor Ländern wie Japan, Saudi Arabien und den V.A.E. Zwei Drittel der israelischen Gäste buchen in 4- und 5-Sterne-Hotels und ebenfalls zwei Drittel reisen im Sommer nach Österreich. Das Wachstum sollte sich in den kommenden Jahren in ähnlichen Größenordnungen fortsetzen.

Grund genug für die Tourismus­abteilung der AUSSENWIRTSCHAFT unter Leitung von Christoph Plank in enger Abstimmung mit der Österreich Werbung (diese verfügt in Israel über kein Büro) Ende November bereits zum dritten Mal unter dem Titel „#discoveraustria“ in Tel Aviv einen B2B-Workshop zu organisieren, zu dem über 20 österreichische TouristikerInnen angereist sind. Neben intensiven Kontakten mit israelischen Outgoing-Reiseveranstaltern und Medien gab es auch Gelegenheit, die boomende Traveltech-Szene Israels unter die Lupe zu nehmen.

Die Delegation wurde von WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz (sieben Skigebiete in Tirol und Kärnten, mehrere Hotels und Gastronomiebetriebe) angeführt. Mit dabei waren u.a. der Radreiseveranstalter OÖ Touristik, der TVB Millstätter See, die Incomer Eurotours, Mondial und Vorderegger, die Hotels Beet­hoven, Brückenwirt und Reiters Reserve, die Bergbahnen Hochzillertal, der Twin City Liner und das Wiener Residzenorchester. „Der große Mehrwert dieser Reise liegt in der Kombination von Tourismusmarketing und Trend-Scouting“, zieht Günther Schabhüttl, Wirtschaftsdelegierter in Tel Aviv, ein positives Résumé. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 14. Dezember 2018

Martha Schultz und Christoph Plank durften sich über einen gelungenen Workshop in Tel Aviv freuen

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben