Thomas Cook Austria

Die Pauschalreise als Erlebnis:
„Dazu ist uns einiges eingefallen“

Print-Ausgabe 9. März 2018

„Choose Your Room“ und „Meine Sonnenliege“ sind nur zwei Beispiele dafür – der Vertrieb erhielt mit der „Omnichannel“-Partnerschaft ein interessantes Angebot.

„Thomas Cook führt die Industrie, von den Produkten her, von den Themen und beim Kundenservice. Unsere Produkte sind viel, viel mehr wert, als es der Preis angibt.“ Es sind starke Worte von Ioannis Afukatudis im Gespräch mit T.A.I. „Wir sind viel besser als die anderen, und so selbstbewusst, das auch zu sagen“, betont der CEO von Thomas Cook Austria (TCA). Das Selbstbewusstsein zieht der gebürtige Grieche nicht zuletzt aus der aktuellen Entwicklung: „Die Buchungen laufen gut“, betont er, um gleichzeitig etwas tief zu stapeln: „Ich bin pragmatisch und nicht einer der jubelt. Entscheidend ist, was am Ende des Jahres herauskommt. Aber wir sehen natürlich die Trends, und die sind gut.“

Als Grieche freut ihn besonders, dass „Griechenland hoch zweistellig wächst, auch dank des Kapazitäts-Ausbaus in den Bundesländern.“ Anfang Februar wurde mit dem Katalog „Griechenlands Vielfalt – Das Urlaubsmagazin“ (interne Bezeichnung: „Die kleinen Griechen“) die nächste Stufe gezündet. Es handelt sich bei diesem 48-seitigen Katalog um eine reine TCA-Entwicklung, der wie im Vorjahr neben Österreich auch in Deutschland zum Einsatz kommt: „Dort ist Condor unser Flugpartner, in Österreich ist es Austrian
Airlines.“

Der „Die kleinen Griechen“-Katalog ist, wie der Untertitel bereits verdeutlicht, nicht als gewöhnliche Verkaufsbroschüre gestaltet, sondern als geschmackvoll aufbereitetes Magazin, bei dem 16 griechische Destinationen abseits der Rennstrecken vorgestellt werden. Dazu kommen jeweils persönliche Tipps vom TCA-Team. Afukatudis: „Wir gestalten den Katalog selbst und geben hier persönlich Tipps, denn das Thomas Cook Team war in diesen Zielgebieten überall auf Urlaub.“

Hervorragend entwickelt sich auch Bulgarien. „Für mich persönlich und im Haus ist das sehr wichtig“, so Afukatudis. TCA hatte sich in den zurückliegenden Jahren bemüht, Bulgarien „nicht als Alternative zur Türkei zu positionieren, sondern als eigenes Ziel.“ Diese Rechnung geht heuer auf, denn während „die Türkei jetzt zurückkommt, bleibt Bulgarien bei uns trotzdem auf hohem Niveau.“ Für den Sommer 2018 hat TCA die Bulgarien-Kapazitäten um 30 Prozent ausgebaut, mit Abflügen auch ab den Bundesländern.

Ägypten und Tunesien kommen ebenfalls wieder, „aber leider vor allem preisgetrieben“, bedauert Ioannis Afukatudis. Spanien und die Balearen hingegen haben eine anhaltend „gute Entwicklung: Palma ist für uns das wichtigste Zielgebiet und trägt zu unserem Ergebnis enorm bei. Es ist unser Business und ein Ganzjahresziel.“ Die Preise dort wurden zwar leicht gesteigert, „aber Mallorca ist nach wie vor die beliebteste Insel der ÖsterreicherInnen“.

Doch was Thomas Cook laut Afukatudis so besonders macht, sind nicht Preise und Destinationen. „Es liegt viel mehr drin, dass wir aus der Pauschalreise ein Erlebnis machen. Palma kann jeder anbieten. Die Frage ist nur mit welchem Service, und dazu ist uns einiges eingefallen.“ Dazu zählt etwa die neue Option „Choose Your Room“ (sechs Tage vor Abreise erhält der Gast eine E-Mail, mit der Möglichkeit um 30 Euro sein Wunschzimmer zu reservieren). Heuer ist das in 105 Häusern möglich, im Sommer 2019 soll der Service auf 300 Hotels ausgeweitet werden. Mit „Meine Sonnenliege“ ist um 25 Euro nach dem gleichen System auch die Pool-Liege im Vorhinein reservierbar.

Afukatudis: „Unsere Leistungen und Produkte werden laufend individualisiert. Das ist eine klare Fokussierung. Ständig bringen wir auf Basis der Kunden-Feedbacks etwas Neues. Die Kunden sind unsere Geldgeber. Die Wahrnehmung ist unglaublich. Thomas Cook hat es geschafft, Themen zu emotionalisieren und so darzustellen, dass nicht nur die Preise relevant sind. Wenn man das im Produkt darstellen kann, dann spielen 20 bis 30 Euro keine Rolle mehr.“

Besonders freut Ioannis Afukatudis, dass all dies „vom Vertrieb honoriert wird“. Für den gibt es mit der Omnichannel-Partnerschaft seit Herbst ein neues, interessantes Angebot (siehe Info-Kasten). Auch bei der Qualität werden keine Kompromisse eingegangen: „Wir trennen uns von Hotels die die Qualitätskriterien nicht erfüllen“, sagt Ioannis Afukatudis. „Wir fokussieren uns auf 3.000 Hotels und die müssen alles geben.“ Bester Beweis, dass dies entsprechend Früchte trägt, ist die 24-Stunden-Garantie: „Wir haben Millionen von Gästen und lediglich ein paar Vouchers dafür eingelöst.“ Auch das unterstreicht die Wertigkeit der TCA-Produkte. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 09. März 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben