DER Touristik Winter 2017/2018

Der 100-Jährige, der wie „Phoenix“
aus der Asche stieg und kräftig abhebt

Print-Ausgabe 11. August 2017

Die DER Touristik feiert heuer ihr 100-jähriges Bestehen – das neue Buchungssystem „Phoenix Unlimited“ läuft jetzt problemlos, die Buchungsentwicklung weist nach oben.

Den Start ihres neuen Reservierungssystems „Phoenix Unlimited“ vor einem Jahr – für Abergläubische: Es war der 13. Juli – hatte sich die DER Touristik anders vorgestellt, nicht zuletzt, als das 100-jährige Unternehmens-Jubiläum bevorstand. Was folgte, ist allen Vertriebspartnern bestens bekannt. Doch nach Behebung diverser Kinderkrankheiten hob das neue System – ebenso wie sein sagenumwobener Namensgeber – heuer im Frühjahr richtig ab und verhilft der DER Touristik (Dertour, Meier´s Weltreisen und Adac-Reisen) auch in Österreich zu solide steigenden Umsätzen.

„Gab es im Vorjahr bei der Umstellung auf das neue Buchungssystem „Phoenix Unlimited“ zu Anfang einige Probleme, so wirkt sich das System nun positiv auf die Umsatzzahlen aus“, betonte denn auch Österreich-Geschäftsführer Gerhard Begher. Aktuell hält der kommende Winter bei einem hohen dreistelligen Buchungsplus. Mit dazu beigetragen hat, dass ein großer Teil des Winterprogrammes 2017/18 bereits frühzeitig ab Februar 2017 buchbar war. Und auch die Umstellung aller Produkte im Indischen Ozean, Orient, in der Karibik, in Afrika sowie in Mexiko/Lateinamerika auf Ganzjahreskataloge, mit Buchbarkeit bis 31. Oktober 2018, wirkt sich positiv aus.

Im Trend liegen in der kommenden Wintersaison einerseits die Traumstrände im Indischen Ozean, der Karibik sowie in Asien, anderseits Rund-, Studien- und Erlebnisreisen. „Erfreuliche Zuwächse verzeichnen wir besonders auf Mauritius, den Malediven, Kuba und in der Dominikanischen Republik“, so Begher. Hier bewegen sich die Zahlen aktuell rund 200 Prozent über den Vorjahresumsätzen. In Asien haben sich die Umsätze bis jetzt verdoppelt, für das südliche Afrika sogar verdreifacht.

Unter dem Strich konnte der erwähnte, schwache Start in das Touristikjahr 2016/2017 kompensiert werden. Aktuell liegen die gebuchten Umsätze im laufenden Geschäftsjahr im Quellmarkt Österreich knapp sechs Prozent über dem Vorjahr, wobei die Preise im Vergleichszeitraum fast überall unverändert geblieben sind.

Für den Winter 2017/18 gibt es neun neue Kataloge. Zu den Highlights zählen Übernachtungen im Baumhaus mit privatem Pool hoch über dem einsamen Strand der thailändischen Insel Koh Yao Noi (Meier´s Weltreisen) oder luxuriöse Privatzelte als Unterkünfte mitten im Dschungel in der Capella Ubud Lodge ab Dezember 2017 am Ufer des heiligen Flusses „Wo“ auf Bali (Dertour Deluxe).

Für Rundreisefans ein Tipp ist die Florida-Rundreise im eigenen Mietwagen, die auch als Motorradtour gebucht werden kann. Sie ist voll ausgearbeitet und führt zu den schönsten Plätzen des Sunshine-State (ADAC Reisen).

Wer weniger touristisch erschlossene Regionen sucht, findet auf der Halbinsel Samaná im Nordosten der Dominikanischen Republik den Charme ursprünglicher Karibik mit kleinen Fischerdörfern und weißen, Plamen gesäumten Sandstränden in verträumten Buchten. Zu erreichen mit dem einzigen Direktflug ex Deutschland (Zubringerflüge von Österreich) ab Frankfurt nonstop nach El Catey ab November einmal pro Woche.

Noch ein kurzer Rückblick rund ums 100-jährige DER Touristik Jubiläum: „Vor 100 Jahren hatte ein durchschnittlicher Arbeitnehmer drei bis fünf Urlaubstage pro Jahr“, so Gerhard Begher. Heute sind es fünf Wochen uns mehr. Ähnlich stark war das Wachstum der DER Touristik, wobei – wie Begher betont – „ferne Länder von Anfang an eine Rolle spielten. Gerade nach Nordamerika sind die Kontakte in den letzten 50 Jahren kontinuierlich gewachsen. Nordamerika gehört auch heute zu den wichtigsten Zielen des Unternehmens.“ 

Respekt vor Wildtieren

Ab dem Winter 2017/18 setzt die DER Touristik im Zuge ihrer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie eine neue Tierschutzrichtlinie um: Bis 2020 werden alle Angebote mit direktem Kontakt zu Wildtieren aus den Programmen entfernt. Die Tierschutzrichtlinie ist breit angelegt und vermeidet touristische Angebote, die Tiere instrumentalisieren. Dazu gehören Erlebnisse wie Elefantenreiten, Delfinschwimmen, aber auch Spaziergänge mit Löwen, Bärenshows oder Stierkämpfe. Partner, die Aktivitäten mit Tieren anbieten, werden nach und nach vor Ort von unabhängigen Experten für Tierschutz im Tourismus auf die Einhaltung der Anforderungen geprüft.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 11. August 2017

im Bild das Österreich-Team der DER Touristik (v.l.): Reservierungsleiterin Nicole Lechner, Geschäftsführer Gerhard Begher, Gebietsleiterin Claudia Staindel, Vertriebsleiter Alexander Ebner, Marketingleiter Robert Uhl und Regionalleiter Jörg Fermüller

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben