USA Reisen

America first! 56 Prozent Plus von TUI Österreich in Los Angeles

T.A.I. 24 TOP News

Die Strategie der TUI, ihren Marktanteil an USA-Reisen in der DACH-Region signifikant zu erhöhen, geht voll auf. Seit 2008 hat er sich mehr als verfünffacht. Im Quellmarkt Österreich liegt der Zuwachs für den Sommer 2017 aktuell bei 30 Prozent. Los Angeles als neuestes Austrian Airlines-Ziel bringt es nahezu auf das doppelte Plus.

Details dazu nannte TUI Österreich CEO Lisa Weddig Mitte Mai im Rahmen eines gemeinsam von TUI und Austrian Airlines organisierten Medien-Trips nach Los Angeles, der jüngsten OS-Destination in den USA. Vor neun Jahren umfasste das TUI-Angebot in den Vereinigten Staaten noch 128 Hotels. Durch die seither gezielt verfolgte US-Offensive, die 2011 durch die Kooperation mit ATI (AmericanTours International) und deren Bettenbank einen entscheidenden Impuls erhielt, sowie durch die Anbindung von vier weiteren Bettenbanken, schnellte das Volumen bis dato auf über 5.000 Hotels hoch.

Ergebnis: der Marktanteil in der DACH-Region (Deutschland, Schweiz, Österreich) schoss von 6 Prozent in 2008 auf über 32 Prozent in 2016 nach oben. Lisa Weddig: „Damit sind wir Nummer 2 knapp hinter Dertour.“ Ziel der TUI ist es, Marktführer in den USA zu werden.

In Österreich liegt das Wachstums-Tempo an USA Reisen heuer bei 30 Prozent und ist damit überproportional hoch. Los Angeles als neues Fernstreckenziel von Austrian Airlines – das erste an der Westküste der USA (bis zu sechs Mal pro Woche mit Boeing 777-200ER) – hält sogar bei einem Zuwachs von 56 Prozent. Die 12 Millionen Einwohner-Metropole zwischen Hollywood und Venice-Beach ist damit bereits viertstärkstes TUI-Ziel in den USA hinter New York, Miami (beides OS-Nonstop-Ziele) und Las Vegas.

Was die Super-City an der Westküste alles zu bieten hat (und das ist einiges mehr, als landläufig bekannt), darüber mehr in der kommenden T.A.I.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 12. Mai 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben