TUI Hautnah Concept Days 2017

Produktneuheiten mit Ski-Spaß, Trolleywood und sanfter Mobilität

Print-Ausgabe 24. März 2017

In Werfenweng, Schladming und Kleinarl wurden Mitte März die Hotelmarken und -Konzepte aus dem Hause TUI in den Mittelpunkt gerückt

Aus ganz Österreich fanden sich Mitte März knapp 50 ReisebüromitarbeiterInnen im Salzburger Land ein, wo mehrere Stationen der TUI Concept Days 2017 am Programm standen. Der Startschuss Event erfolgte im Gut Wenghof Family Resort, das sich im Zentrum von Werfenweng vor der imposanten Kulisse des Tennengebirges befindet. Bei Familien sehr beliebt, bietet das Best Family Hotel u. a. mit der Kinderwelt Trolleywood ein umfangreiches Entertainment-Programm für Kids aller Altersstufen. T.A.I. begleitete die ExpedientInnen und konnte sich bei der Gelegenheit auch gleich einen Eindruck von den unterschiedlichen Hotelmarken aus dem Hause TUI verschaffen.

Nach einer Begrüßung und kurzen Programmvorstellung wurden die Agents in Kleingruppen aufgeteilt, und erfuhren in vier Workshops alles über die Neuheiten und Details der TUI Hotelmarken und -Konzepte. Ulrike Obermayr von TUI Österreich berichtete etwa in der Lobby-Bar über die Neuigkeiten zu TUI Sensatori und dem damit verbundenen Luxusurlaub direkt am Meer sowie TUI Sensimar, dessen „Adults only“ Hotels im Sommer 2017 auf bereits 43 Häuser angewachsen sind, darunter auch erstmals Häuser in Italien. Brigitta Pelzer, Head of Market Development bei den RIU Hotels & Resorts, stellte in der Luis Trenker Lounge das Portfolio der gleichnamigen Hotelmarke vor, mehrere Häuser werden bzw. wurden renoviert und auf das „24 Stunden All Inclusive“ Konzept umgestellt. Im Animationsbüro referierte Thomas Massinger von TUI Österreich über die Marken Best Family und TUI Family Life, wo zahlreiche Familien- und Kinderprogramme angeboten werden, wie etwa eine „Mini-Disco“ oder Ganztagesbetreuungen, bei denen die Eltern Zeit für sich finden. Im vierten Workshop informierte Sales Manager Baris Soysal im Restaurant-Stüberl über die Innovationen bei TUI Magic Life, in den Clubs gehen die Schwerpunkte „Magic pure“, „Magic plus“ und „Magic highlight“ ab sofort noch stärker auf die Wünsche und Anforderungen der Gäste (wie etwa bei Sport, Unterhaltung oder Wellness) ein.

Im Anschluss blieb den TeilnehmerInnen Zeit zur freien Verfügung, diese konnte u. a. genutzt werden, um sich beim Tourismusverband Werfenweng über die Angebote und Freizeitmöglichkeiten zu erkunden. Eines der Aushängeschilder der Gemeinde ist umweltschonendes Reisen mit der „SaMo“ Card (gleichbedeutend mit „Sanfte Mobilität“), die es Gästen kostenfrei ermöglicht, Elektro-Autos und andere Mobile im Zuge des Aufenthalts zu nutzen. Seinen Ausklang fand der Tag bei einem Get-Together mit Glühwein sowie einem Besuch in der Disco „Stoa Alm“, in der das Tanzbein mitunter bis spät in die Nacht geschwungen wurde.

Am zweiten Tag der TUI Concept Days 2017 ging es mit dem Bus (zur Verfügung gestellt von Sramek Reisen aus Wien) nach Schladming, dessen Straßenbild bereits ganz im Zeichen der Special Olympics stand. Unweit des WM Parks Planai und der Seilbahn-Talstation Planet Planai befindet sich das TUI Blue Pulse Schladming, ein 3-Sterne-Haus mit modernem Design, das sich zu jeder Jahreszeit als Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten eignet. Bei einer Präsentation und anschließendem Rundgang durch das Haus wurden verschiedene Zimmer und Einrichtungen wie die SkySauna besichtigt, auch ein Blick von der Panorama Dachterrasse über Schladming durfte dabei nicht fehlen. Ebenfalls vorgestellt wurde die Blue App, sie ermöglicht es den Gästen zahlreiche Informationen über das Hotel abzurufen, aber auch Zusatzleistungen zu buchen oder Reservierungen zu tätigen.

Die nächste Station der TUI Concept Days 2017 war das 4-Sterne-superior Falkensteiner Hotel Schlad-ming, in dem moderner Lifestyle auf alpines Flair trifft. Bei einem Lokalaugenschein wurde den ExpedientInnen u. a. der Acquapura Spa Bereich gezeigt, der sich auf 1.500 m² erstreckt. Das 4-Sterne-superior Hotel wurde in einer „Y-Form“ erbaut und verfügt über 130 Zimmer und Suiten, abgerundet wird das Angebot u. a. durch steirisch inspirierte Kulinarik.

Im Anschluss ging es weiter nach Kleinarl, wo der Robinson Club Amadé erkundet wurde. Robinson Österreich-Verkaufsleiterin Silvana Redo präsentierte verschiedene Infos und Neuheiten rund um die Anlagen des Premium-Clubanbieters, so sind etwa bei den Ski-Clubs bereits Skipass und Skikurs im Preis inkludiert, und bei einer Buchung aus dem Winterkatalog lockt noch bis zum 31. Juli 2017 ein Frühbucher-Rabatt von 20 Prozent. Zu Ende ging der Abend mit dem Showprogramm „Mamma mia!“, bei dem die Club-MitarbeiterInnen für beste Unterhaltung sorgten, ehe am darauffolgenden Tag wieder die Heimreise angetreten wurde. 

Impressionen der TUI Concept Days 2017

Impressionen der TUI Concept Days 2017

Impressionen der TUI Concept Days 2017

Impressionen der TUI Concept Days 2017

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 24. März 2017

Präsentierten die TUI Hautnah Concept Days (v.l.): Thomas Massinger, Brigitta Pelzer, Ulrike Obermayr & Baris Soysal (r.), am Foto mit Josef Holzmann (Direktionsassistent Gut Wenghof, 2.v.r.) und Maskottchen Trolley Trollbert

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben