Unter uns gesagt

Takan‘s
Gastfreundschaft

Print-Ausgabe 5. Mai 2017

Es war eine besonders nette und kleine Runde, die sich vor kurzem bei Takan‘s Delikatessen am Wiener Kutschkermarkt traf. Ein kleiner Container, bei dem man nicht nur Meeresfrüchte kaufen kann, sondern in dem man an wenigen Tischen wie in einem Haubenlokal verwöhnt wird. Suat Takan ist eben ein genialer Koch und Gastgeber.

Und er ist Türke. Aus dem Südosten des Landes, an der Grenze zu Syrien und zum Irak. Von dort ging er nach Antalya, kam mit dem Tourismus in Berührung, übersiedelte nach Österreich, wo er sich in der Kulinarik-Szene längst einen Namen gemacht hat. „Eine Fischhütte, die man auf Sylt oder in den Hamptons erhofft, aber niemals findet“, schwärmt etwa der „Kurier“.

Takan‘s Erfolgsrezept hat nicht nur mit seinen Kochkünsten zu tun. Ein guter Teil ist seiner Gastfreundschaft zu danken, türkischer Gastfreundschaft! In Takan‘s Delikatessen kann man sie hautnah spüren. Vielleicht demnächst auch wieder einmal direkt in der Türkei, denn das leidgeprüfte Urlaubsziel mag einiges an Reputation eingebüßt haben, mit Sicherheit aber nichts an seiner Gastfreundschaft, ist überzeugt der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 05. Mai 2017

Ähnliche Artikel

Unter uns gesagt

Visa: zweimal mit, einmal ohne

21. April 2017 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Reisemekka als Ladenhüter

07. April 2017 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Bus(s)gang

24. März 2017 | Unter uns gesagt

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben