Tourismus-Forschungspreis

MCI Innsbruck beste Tourismushochschule Österreichs

T.A.I. 24 TOP News

Nach dem ITB Wissenschaftspreis und dem Wissenschaftspreis der WK Tirol gelang dem MCI mit dem Gesamtsieg beim Tourissimus nun das begehrte „Triple“

Das Management Center Innsbruck (MCI) ging beim Finale des Österreichischen Tourismus-Forschungspreises „Tourissimus“ 2018 Ende April als Gesamtsieger hervor. Es gilt damit aufgrund der kumulierten Ergebnisse der eingereichten Einzelarbeiten als beste Hochschule des Landes.

Für MCI Tourismus ist es bereits der dritte große Erfolg im laufenden Studienjahr: bereits beim ITB Wissenschaftspreis und beim Wissenschaftspreis der Wirtschaftskammer Tirol landeten StudentInnen bzw. AbsolventInnen des MCI an der Spitze. MCI Tourismus-Leiter Hubert Siller (2.v.r.): „Im internationalen Fußball würde man sagen, dass wir 2018 das begehrte ‚Triple‘ gewinnen konnten.“

Beim „Tourissimus“ landeten gleich drei MCI-Arbeiten im Spitzenfeld. In der Kategorie „Marketing & Destinationsmanagement” erzielte Astrid Sommer (2.v.l.) mit ihrer Masterarbeit „Digitalisierung im Tourismus – Herausforderungen und Auswirkungen auf das Management von Destinationen” den 2. Platz, gefolgt von Jannis Braun (r.) für „Markenidentität als Basis der Markenführer alpiner Destinationen – Klassische Ansätze auf dem Prüfstand“.

In der Kategorie „Tourismuswirtschaft“ überzeugte Martin Anderl (l.) mit seiner Arbeit „Wissenstransfer im Rahmen der familienexternen Nachfolge in kleinen und mittleren Familienunternehmen“ und konnte dafür den 3. Platz erringen.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 14. Mai 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben