COOEE alpin Hotels

Hermann Maier sagt adé zu adeo! Er bleibt aber Markenbotschafter

T.A.I. 24 TOP News

Die Wege der beiden Ex-Skistars Hermann Maier und Rainer Schönfelder in der Hotellerie trennen sich: Maier zieht sich als Mitgesellschafter der adeo alpin holding (COOEE Hotels) zurück und übergibt seinen 50 Prozent-Anteil an die beiden bisherigen Co-Gesellschafter Reiner Schönfelder und Thomas Schmid, die beide künftig je die Hälfte am Unternehmen halten. Maier bleibt aber weiterhin Markenbotschafter.

Hermann Maier hatte den Aufbau der COOEE alpin Hotels (damals noch adeo Alpin Hotels) als Mit-Initiator, Investor und Botschafter unterstützt. Gründe für seinen nunmehrigen Rückzug sind „zahlreiche andere Verpflichtungen“, aufgrund derer „seine Aufgaben im operativen Betrieb zeitlich sehr begrenzt“ waren.

Drei Hotels, Nummer vier kommt 2019

Die im 3-Sterne Segment angesiedelten COOEE Hotels befinden sich an drei Standorten (St. Johann in Tirol, 85 Zimmer; Zederhaus im Lungau, 60 Zimmer; und Gosau, 102 Zimmer). Das vierte Haus wird 2019 in Bad Kleinkrichheim eröffnen (96 Zimmer, Restaurant und Bar, Sportgeräte-Depot, Fitnessraum, Sauna etc.), das zum Teil mittels Crowdinvesting finanziert wird (erreichte Fundingsumme 1,201 Mio. Euro, 436 Investoren). Die Gesamtinvestition für das vierte Haus beläuft sich auf rd. 8,9 Mio. Euro.

Management durch die DER Touristik

Bestens bewährt hat sich die vor rund einem Jahr gestartete Kooperation mit der DER Touristik (6,5 Mrd. Euro Umsatz, 7,1 Millionen Gäste), im Zuge derer die Umbenennung von adeo alpin auf COEE alpin erfolgte. Von der DER Touristik stammt auch der Markenname COOEE („kuieh" gesprochen), der an einem Aborigine-Ruf angelehnt ist, zur Verständigung im australischen Outback dient und so viel bedeutet wie „hier bin ich, wo bist du?“.

Die Touristik-Tochter der REWE Group zeichnet dabei nicht nur für den Vertrieb der COOEE alpin Hotels verantwortlich, sondern über die Tochter DER Touristik Hotels & Resorts (DTH) auch für das Management der COEE alpin-Anlagen. Zu DTH gehören noch die Marken lti (darunter das lti alpenhotel Kaiserfels, St. Johann in Tirol, 130 Zimmer), Club Calimera und PrimaSol Hotels. Inklusive COOEE sind es derzeit an die 100 Hotels.

Aktivhotels

Die COOEE alpin Hotels besetzen die Nische der Aktivhotels für Sport-affine Gäste. So gehören toll ausgestattete Saunalandschaften zu jedem COOEE alpin Hotel. Nahe der Hotelstandorte befinden sich Skigebiete für Pistenfahrer, Langlauf- und Tourengeher. www.cooee-alpin.com

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 05. November 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben