MCI Tourismus

Erneute Lorbeeren durch den Wissenschaftspreis auf der ITB in Berlin

T.A.I. 24 TOP News

Bereits zum sechsten Mal in Folge gewann MCI Tourismus auf der ITB in Berlin den renommierten Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT). Im Vorjahr konnte Rebecca Wahler die Wertung in der Kategorie „Beste Masterarbeit zum Thema eTourismus“ für sich entscheiden, heuer ging Julia Wäger, M.A. mit ihrer Masterarbeit, die sich mit dem Einfluss von CSR-Aktivitäten auf die Kaufentscheidung von Konsumenten in der klein- und mittelständischen Hotellerie befasst, in der Kategorie „Beste Nachwuchsarbeit“ als Siegerin hervor.

Die Betreuerin ihrer Masterarbeit, Prof. Dr. Anita Zehrer, lobte insbesondere die wissenschaftliche Qualität der Arbeit und betonte deren Praxisrelevanz: „Ich gratuliere Frau Wäger zu ihrer gelungenen Arbeit, die in der Hotellerie, aber auch in der gesamten mittelständischen Wirtschaft Beachtung finden wird.“

Entsprechend groß ist auch die Freude bei MCI Tourismus in Innsbruck: „Es freut mich außerordentlich, dass sich nach bereits fünf Auszeichnungen in Folge auch dieses Jahr eine unserer AbsolventInnen im doppelt-blinden Begutachtungsprozess der DGT unter den zahlreichen Einreichungen durchsetzen konnte“, so Hubert Siller, Leiter des MCI Tourismus, der Julia Wäger und ihrer Anita Zehrer gleichermaßen gratuliert.

Die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft verleiht den Wissenschaftspreis jährlich auf der ITB für herausragende Abschlussarbeiten touristischer Studiengänge, heuer wurden die Preise bereits zum 23. Mal vergeben. Die AbsolventInnen konnten ihre Abschlussarbeiten des Jahrgangs 2015/16 mit touristischer Themenstellung in vier Kategorien einreichen:

1. Beste Nachwuchsarbeit (Bachelor und Master)
2. Beste Dissertation
3. Beste Masterarbeit zum Thema e-Tourismus
4. Beste Masterarbeit zum Thema Nachhaltigkeit im Tourismus

MCI Tourismus bietet ein 6-semestriges Bachelorstudium, das sich aufgrund seiner Semesterzeiten mit Möglichkeiten für Berufspraxis bzw. beruflichern Tätigkeiten im Tourismus kombinieren lässt (Wintersemester von September bis Dezember, Sommersemester Mitte März bis Mitte Juli). Ein wichtiges Merkmal der Ausbildung ist der hohe Anteil an Lehrveranstaltungen im Bereich des Informationsmanagements. Der nächste Studiengang startet im Herbst 2017.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 09. März 2017

V.l.: Prof. Dr. Anita Zehrer (Leiterin Zentrum Familienunternehmen am MCI), Julia Wäger, M.A. und Hubert Siller (Studiengangsleiter MCI Tourismus) | © MCI Tourismus / pro.media

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben