Low Budget Hotellerie

A&O Expansion: viertes Hotel in Österreich, erstes in Salzburg

T.A.I. 24 TOP News

Seit 2008 ist die im Millenniumsjahr 2000 gegründete deutsche Low Budget Gruppe A&O Hotels und Hostels in Österreich vertreten (Wien Stadthalle). 2013 kamen in Wien und Graz – jeweils Hauptbahnhof – zwei weitere Standorte hinzu. Ab sofort ist die mittlerweile auf 31 Betriebe und 92 Mio. Euro Umsatz (2015) angewachsene Gruppe auch in Salzburg vertreten, womit es bereits vier A&O Standorte in Österreich gibt – das erste mit dem neuen Design-Konzept „A&O: next generation“.

Geleitet wird das A&O Salzburg von Christian Stein. Der bei Marriott ausgebildete Restaurantfachmann startete seine Karriere 2009 bei Marriott in Leipzig, war später zweieinhalb Jahre bei Motel One tätig und stieß im Juni vorigen Jahres zu A&O, wo er zunächst in Karlsruhe und danach in Prag als Hotelmanager tätig war. Seit April bereitete er die Eröffnung des A&O Salzburg vor.

Wie alle anderen A&Os ist das Salzburger Haus in der 2-Sterne Kategorie angesiedelt. In dem 116 Zimmer / 496 Betten Haus (neben Doppelzimmern gibt es auch 4er-Familienzimmer und 6er-Mehrbettzimmer) wird erstmals das „next generation“-Konzept umgesetzt, mit lichtdurchfluteter Lobby inkl. Empfangstresen im Citylook als Herzstück. Investiert wurden 7 Mio. Euro.

Durch das Salzburger A&O in der denkmalgeschützten „Alten Brotfabrik“ – es befindet sich in der Fanny-von-Lehnert-Straße (Nähe Hauptbahnhof) wächst das A&O Angebot in Österreich von bislang 541 auf nunmehr 657 Zimmer.

Die A&O Hotels und Hostels befinden sich neben Deutschland und Österreich auch in Tschechien (zwei Häuser) und in den Niederlanden (eines in Amsterdam). 2015 wurde mit mehr als 3,2 Millionen Übernachtungen (nahezu eine Verdoppelung gegenüber 2012) eine durchschnittliche Auslastung von 65 Prozent erreicht. Der Umsatz betrug 97 Mio. Euro.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 22. Juni 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben