Bundesländer Special Burgenland

Saubere Energie-Stöße im burgenländischen Seewinkel

Als Veranstaltungsort für Kongresse, Tagungen, Seminare und Events rückt das Burgenland mehr und mehr ins Rampenlicht – die Gründe dafür sind vielfältig – der Österreichische Energie Kongress 2018 liefert dafür ein exzellentes Beispiel.

Das Burgenland ist im Convention-Bereich nicht nur der Benjamin unter Österreichs Bundesländern, sondern auch der „hidden champion“. Was es alles zu bieten hat, werden heuer die TeilnehmerInnen an der Convention4u persönlich kennen und schätzen lernen, die am 2. und 3. Juli im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt über die Bühne gehen wird (ausführlich auf Seite 5 dieses ACB-Magazins). Ein eigenes Convention Bureau´ – es ist beim Burgenland Tourismus angesiedelt – wurde erst 2013 ins Leben gerufen. Seit Oktober 2015 steht es unter Leitung von Anna Gettinger. Die gebürtige Parndorferin und studierte Betriebswirtin hatte zuvor in der Wiener Hotellerie von Hilton bis Sofitel Erfahrungen im Bereich Sales, Events und Convention gesammelt.

MEHRWERT DURCH TAGUNGEN

Für Anna Gettinger liegt der Mehrwert von Kongressen und Tagungen für das Burgenland auf der Hand: „Die Zimmer sind dadurch auch unter der Woche belegt und die Destination wird für Rahmenprogramme genutzt.“ Dazu kommt, dass die Ausgaben von TagungsteilnehmerInnen um einiges höher sind, als jene von Urlaubsgästen. Ein schöner Nebeneffekt ist zudem, dass die Kongress- und Tagungsgäste „zum Teil ihren Aufenthalt verlängern und als Leisure Gast bleiben, oder sie kommen als Leisure Gast mit der Familie wieder.“ Dass das Burgenland mittlerweile bei renommierten Kongressen selbst mit Städten, wie Innsbruck, Linz, Graz oder Salzburg mithalten kann und das nicht nur durch das Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt (wo die Convention4u 2018 stattfindet), beweist der 5. Österreichische Energie Kongress: er findet vom 19. bis 20. September 2018 in Pamhagen, im burgenländischen Seewinkel statt.

E-WIRTSCHAFT TRIFFT SICH IM SEEWINKEL

Es ist ein unkonventioneller Austragungsort für diese alle zwei Jahre abgehaltene Veranstaltung von Österreichs EWirtschaft, waren doch nach der Premiere 2010 im Design Center Linz in den Folgejahren Congress Innsbruck (2012), Messe Congress Graz (2014) und Salzburg Congress (2016) an der Reihe, wo bereits 540 TeilnehmerInnen begrüßt werden konnten.

Diesmal trifft sich also Österreichs E-Wirtschaft mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nicht in einer Landeshauptstadt, sondern inmitten einer der eindrucksvollsten Naturlandschaften Europas, abseits von Verkehr und Hektik, ca. 100 km von Wien entfernt, direkt an der ungarischen Staatsgrenze und in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Neusiedler See. Was hat nun Energie Österreich bewogen, sich für diese Destination zu entscheiden? Die zentralen Themen des Kongresses geben einen Hinweis darauf, denn neben Digitalisierung stehen vor allem Dekarbonisierung und Dezentralisierung auf der Tagesordnung, ebenso die bevorstehende österreichische EU-Präsidentschaft, bei der es u.a. um die Endverhandlung des „Clean Energy Package“ gehen wird.

„Freuen Sie sich mit uns auf einen Ort, an dem andere Urlaub machen und an dem vieles anders wird als bisher“, heißt es denn auch in der Kongress-Einladung, „genauso wie in der E-Wirtschaft die Vielfalt zunimmt, erwarten Sie mehr Themensessions, mehr Räume, mehr Vortragende, Diskussionspartner und neue Elemente.“

convention.burgenland.info

Österreichischer Energie Kongress 2018

Was sind die besonderen Herausforderungen? Welche Innovationen zeichnen sich für die Veranstaltung ab? Antworten darauf hat für das ACB-Magazin Anna Gettinger, MBA, Leiterin von Convention Burgenland, im Rahmen der aktuellen „Case Study“ geliefert:

Die Eckdaten

Veranstalter des „5. Österreichischen Energie Kongresses“ ist der rund 140 Mitgliedsunternehmen (darunter die VERBUND AG) umfassende „Verein Österreichs E-Wirtschaft“ (Markenname: Österreichs Energie). Die Größe der Veranstaltung – es handelt sich um ein Corporate Meeting – liegt bei 500 Personen. Erwartet werden TeilnehmerInnen aus der österreichischen Energiebranche. In die Organisation des Energie Kongresses sind weder PCOs (Professional Congress Organizer), DMCs (Destination Management Companies) oder AMCs (Association Management Companies) eingebunden, sondern das Convention Bureau Burgenland sowie als lokale Partner die Vila Vita Pannonia, das Hotel Nationalpark, die St. Martins Therme und Lodge, das Weingut Scheiblhofer sowie viele Hotels aus der Region.

Der Ablauf

Der Energiekongress selbst findet an zwei Tagen am Veranstaltungsgelände der Vila Vita Pannonia statt. Es gibt einen Vortragsraum und mehrere Gruppenräume. Am ersten Abend ist ein Galadinner im Weingut Scheiblhofer vorgesehen. Die Gäste reisen zum ersten Kongresstag bei der Vila Vita an, werden mit Shuttles nach dem Abendevent zu ihren Hotels gebracht und am zweiten Veranstaltungstag dort abgeholt und zur Vila Vita gebracht. Herausfordernd wird es sein, die TeilnehmerInnen nach dem Abendevent in den für sie richtigen Shuttlebus zu bekommen. Die Shuttels werden deshalb farblich gekennzeichnet.

Die Innovation

Der „5. Österreichische Energie Kongress“ wird eine sehr nachhaltig gestaltete Veranstaltung. So werden u.a. Shuttles und E-Autos für die TeilnehmerInnen organisiert und am Veranstaltungsgelände der Vila Vita, Fahrräder zur Verfügung gestellt.

Die Leistungen des Convention Bureaus

Im Vorfeld hatte „Österreichs Energie“ eine Übersicht über die Möglichkeiten erhalten, wo sie anhand ihrer Anforderungen einen Kongress im Burgenland veranstalten kann. Das CB Burgenland hat daraufhin im Vorfeld für den Organisator, also „Österreichs Energie“, die Zimmerkontingente reserviert und den Kontakt zu den Betrieben hergestellt, Angebote von Transportunternehmen eingeholt und Vorschläge für den Abendevent vorbereitet. Dadurch sparte sich der Veranstalter viel Zeit, indem das Convention Bureau die Kontingente in passenden, logistisch sinnvollen Hotels reserviert hatte.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 24. April 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben